Zum ersten Mal in Lwiw…













         Der erste Park in der Ukraine

In der zweiten Hälfte des XVI. Jahrhunderts wurde in Lwiw der älteste Park in der Ukraine gegründet – der Jesuitenpark (heute - Namens I. Franko). Vor vierhundert Jahren waren hier städtische Felder, die später privat wurden. Ende des XVI. Jahrhunderts legte der reiche lwiwer Bürger Jan Scholz - Wolfowicz an dieser Stelle einen Park an, was ihn 1600 Zlotych kostete. Bald darauf heiratete seine Tochter den Italiener Antonio Massari, den Botschafter der Venezianischen Republik in Lwiw, und der Park wurde sein Eigentum. Massari ordnete den Pakt auf italienische Art.1855 wurde der Park wieder städtisch und somit einer der ältesten städtischen Parks von Osteuropa.


        Das erste Buch in der Ukraine

1574 druckte Iwan Fedorow in Lwiw das erste Buch in der Ukraine – „Apostel“. Der Buchdrucker Fedorow wurde von den reaktionären Priestern aus Moskau verbannt und wurde in Lwiw aufgenommen, wo er in der eigenen Druckerei auf eigene Kosten und Kosten einfacher Lwiwer die „Taten und Briefe der heiligen Apostel“ druckte. Das erste ukrainische Buch unterschied sich durch ein großes Format und die Kunst der Gestaltung und der polygraphischen Ausführung. Die „Apostel“ erschienen in einer großen zu der Zeit Auflage -1200 Bücher. Heute befinden sich etwa 100 Exemplare in den größten Bibliotheken der Ukraine, als auch Russlands, Polens, Bulgariens, den USA.



        Die erste Post in der Ukraine

1629 eröffnete der Italiener Roberto Bandinelli in Lwiw die erste städtische Post nach europäischem Muster, die regelmäßig Briefe aus allen Ecken Europas zustellte.
Der polnische König Sigismund III. erteilte Bandinelli das Privileg zur Unterhaltung der regulären königlichen Post und den Titel des „königlichen Postmagisters“. Die Lwiwer konnten jeden Samstag Briefe aus Europa empfangen, aber diese Dienstleistungen waren sehr teuer. Das Papier war damals schwer und das Verschicken von nur 6 Gramm der Korrespondenz, zum Beispiel, nach Gdansk, kostete den Tageslohn eines qualifizierten Arbeiters.

       Die erste Brauerei in der Ukraine

1715 wurde in Lwiw die erste in der Ukraine Betriebsbrauerei gegründet. Bier wurde in Lwiw noch im frühen Mittelalter gebraut. Die erste Erinnerung an die Braumeisterzunft wird 1425 datiert. In der zweiten Hälfte des XVII. Jahrhunderts übergab Graf Stanislaw Potozki nach seinem Erlaß den Jesuitenbrüdern einen Teil seines Grundstücks mit dem Wunsch eine Brauerei dort zu errichten, „um eigenes und gutes Bier“  zu brauen. So entstand im Bezirk Klepariv die erste in der Ukraine Betriebsbrauerei. Hergestellt gemäß strengster Qualitätskontrollen seitens der Jesuitenmönche, erhielt das lwiwer Bier sehr schnell hohes Ansehen in der Region, wie auch in Zentraleuropa.

      
 Die erste Universität in der Ukraine

1661 wurde die erste Universität in der Ukraine gegründet – die Jesuitenakademie. Gemäß des Abkommens von Hadiach 1658 zwischen der Ukraine und Polen sollten zwei orthodoxe Universitäten (Akademien) in Kyiw und Lwiw entstehen. In diesen Städten sollte es keine Hochschulen anderer Konfessionen geben. Um diese Situation vorzubeugen wurde das Jesuitenkollegium durch den Erlaß des polnischen Königs Jan Kasimir vom 20. Januar 1661 zur Universität erhoben. Dieses Datum gilt als Gründungstag der Lwiwer Universität.


       Die erste Zeitung in der Ukraine

1749 erschienen in Lwiw einige  Ausgaben der Zeitung «Kurier Lwowski», ab 1776 – das Wochenmagazin «Gаzette de Leopol» - die erste regelmäßige Zeitschrift. Ab 1811 wurden die älteste in der Ukraine und eine der ältesten polnischen Zeitungen der Welt  «Gazeta Lwowska» herausgegeben, die erste Zeitung in ukrainischer Sprache war „Zoria Halyzka“ („Galizischer Stern“)



      Das erste Theater in der Ukraine

1776 wurde in Lwiw das erste städtische Theater in der Ukraine gegründet. Die deutsche Truppe unter Leitung von Franz Gettrsdorf bestand aus Schauspielern, Sängern, einem kleinen Chor und Orchester und spielte Opern, Operetten, Pantomime und Ballett. Das Theater spielte in den Räumlichkeiten der ehemaligen Kirche des Franziskanerklosters in der heutigen Teatralna Str., das nach dem Erlaß von Joseph II. geschlossen wurde. Dort befand sich das Zentrum des Theaterlebens bis 1843 das Skarbek-Theater (heute M. Zankowezka-Theater) errichtet wurde.


       Der erste Ballon mit automatischem Brenner  der Welt

1784 wurde in Lwiw die erste Luftkugel mit einem automatischen Brenner mit flüßigem Brennstoff für die Erwärmung der Luft in Bewegung gesetzt. Dies geschah neun Monate nach dem Flug des Ballons der Brüder Montgolfier, die als Antriebsmittel Heu verwendeten.





        Das erste Hotel in der Ukraine

1785 wurde in Lwiw das erste in der Ukraine Hotel „Unter dem römischen Caesar“ an Stelle des heutigen Museums für Ethnographie auf dem Svobody Prospekt von dem Unternehmer Johann Preschel gegründet. Anfang des XIX. Jahrhundert war es das imposanteste Gebäude auf den „Unteren Wällen“ nach dem Gouverneurspalast.



       Das erste in der Ukraine Denkmal

Anfang des XVIII. Jahrhunderts wurde in Lwiw das erste Denkmal in der Ukraine, dem polnischen Hetmanen Stanislaw Jablonowski,  errichtet. Jablonski beschützte Lwiw bei den Kämpfen gegen die Tataren 1695. Mitte des XIX. Jahrhunderts wurde das Denkmal anstelle des heutigen Nationalen A. Scheptyzkyj- Museum errichtet, dadurch erhielt das Prospekt den Namen „Hetmanenwälle“. In den 30-er Jahren des XX. Jahrhunderts befand sich das Denkmal an der  Jesuitenkirche. Seit 1944 ist das Denkmal verschwunden.



       Die erste Petroleumlampe der Welt

1853 wurde in der Apotheke „Unter dem goldenen Stern“ in der Kopernyka Straße die erste Petroleumlampe von den Pharmazeuten Johann Seg und Ignacy Lukasiewicz erfunden. Die Forscher sollten ursprünglich auf Antrag des Arbeitgebers aus Erdöl Spiritus gewinnen, doch sie erfanden die Methode des Cracking von Erdöl. Von dieser Zeit an wurde Petroleum das verbreiteteste Produkt der Beleuchtung, das  sogar heute noch, Anfang des XXI. Jahrhunderts, ein Drittel der Menschheit verwendet.



      Die erste in der Ukraine Eisenbahn(strecke)

1859 wurde die Eisenbahnstrecke aus Przemysl nach Lwiw mit einer Länge von 97,6 km verlegt. 1861 wurde der Bau des Bahnhofes abgeschlossen, der in der Zukunft Ausgangspunkt für vier Richtungen dienen sollte: von Lwiw nach Krakau, Chernovitz, Brody und Pidvolochynsk. Der erste Personenwagen traf aus Przemysl in Lwiw am 4. November 1861 um 14.30 ein. Auf allen Stationen wurde das „eiserne Pferd“ von hunderten von Menschen begrüßt.



      Das erste in der Ukraine Fußballmatch

Am 14. Juli 1894 fand in Lwiw das erste in der Ukraine Fußballmatch statt. In diesem Jahr wurde auf dem Gelände des heutigen Stryjsky Park ein Stadion im britischen Stil mit einem Fußballplatz und Bühnen für 7000 Zuschauer errichtet. Zum ersten Fußballspiel sind die Mannschaften „Sokil“ aus Lwiw und Krakau angetreten. Gewonnen hat die Mannschaft aus Lwiw.




      Das erste Eishockeymatch in der Ukraine

1905 fand in Lwiw das erste in der Ukraine Eishockeyspiel mit dem Ball statt. Dank der Bemühungen des Lwiwer Schlittschuhvereins begannen ab 1908 planmäßige Trainings. 1909 fand in Lwiw auch das erste Eishockeyspiel gemäß internationaler Regeln statt. Von diesem Spiel an beginnt die Geschichte des ukrainischen nationalen Eishockeys.



     Gründung der ersten national- religiösen
gesellschaftlichen Organisation in der Ukraine

Die Lwiwer stauropegische orthodoxe Bruderschaft (1540) ist eine national-religiöse gesellschaftliche Organisation von orthodoxen ukrainischen Bürgern (80-er Jahre des XVI. Jahrhunderts bis 1788). Das Statut der Bruderschaft galt als Beispiel für mehrere Bruderschaften der West- und Zentralukraine. Die Bruderschaft gründete in Lwiw ein Hospital für Arme und half bedürftigen Pfarreimitgliedern. 1788 wurde die Bruderschaft (wie auch andere in Lwiw) durch die österreichische Regierung verboten.

     Die erste in der Ukraine akademische Einrichtung technischer
Ausrichtung „Lwiwer Polytechnikum“

Das Lwiwer Polytechnikum ist eine der ältesten akademischen technischen Schulen in Europa und die erste in der Ukraine, die ihre Türen zum ersten Mal am 4. November 1844 öffnete. Ihr erster Rektor war Florian Schindler. Im Herbst 1848 ist das Gebäude durch einen Brand vernichtet worden. Mit dem neuen Projekt wurde der Architekt Julian Sachariewicz beauftragt, der bald darauf am 14. November 1877 Rektor der Technischen Akademie wurde. In diesem Jahr wurde sie in die Polytechnische Schule des höheren Grades der Donaumonarchie umbenannt. Sie wurde Teil der europäischen technischen Wissenschaft.

    Die erste Pferdestraßenbahn in der Ukraine (1880)

Zum ersten Mal wurde die Einrichtung einer Pferdestraßenbahn in Lwiw Ende der 1860-er Jahre diskutiert. Als 1878 klar wurde, dass die Stadt ohne öffentliche Transportmittel nicht auskommen kann, wurde ein Wettbewerb für den Bau der Bahngleise ausgerufen. Am 1. Februar 1879 wurde mit der Gesellschaft «Societa Triestina Tramway» ein Vertrag über diesen Bau unterzeichnet. Im November dieses Jahres fand die erste Probefahrt statt. Offiziell wurde die Linie am 3. Mai 1880 eröffnet. Ab dem 5. Mai wurde auf den zwei Linien  das Zahlungsverfahren eingeführt. Innerhalb eines Jahres beförderte die Bahn über 1 Mln. Fahrgäste. 1889 hatte der Fahrdienst 105 Pferde, 37 Personenwagen und 3 Frachtwagen. Die Durchschnittsgeschwindigkeit betrug 6,4 km/h, die Gleise waren aus Eiche, die Straßenbahn wurde von 70 Personen bedient.

      Die erste erfolgreiche Operation des Magengeschwürs der Welt (1881)

Erfinder dieses Verfahrens war Ludwig Anton Rydyher – polnischer Arzt, Chirurg, Professor, Doktor der Medizin, Leiter des Lehrstuhls für Chirurgie (1897 – 1919), Dekan der medizinischen Fakultät (1898—1899, 1911—1912), Rektor der Lwiwer Universität (1901—1902), Gründer der Lwiwer Schule für Chirurgie, Autor von über 200 wissenschaftlichen Beiträgen und neuen Verfahren der medizinischen Behandlung. Präsident der Lwiwer medizinischen Gesellschaft (1904). Für Errungenschaften in der medizinischen Wissenschaft bekam er den Adelstitel und den Ehrentitel des Beraters der Österreichischen Regierung (1892). Einige von seinen Methoden bei Magenoperationen, bei Rektalkrebs, Amputationen, kardiochirurgischen, orthopädischen, urologischen Eingriffen werden heute noch angewendet. Als erster hat er eine Magenresektion durchgeführt.

    Die erste Brücke aus Stahlbeton in Europa (1892)

Iwan Lewynski (1851 – 1919), der ukrainische Architekt – Modernist, Professor des Lwiwer Polytechnikums, Gründer der Lwiwer Architektenschule, Mäzen. Die Firma von Lewynski verwendete zum ersten Mal Stahlbeton für den Bau von Gebäuden (Lwiwer Oper, Bahnhof, etc) und Brücken.






Erfindungen, die in Lwiw gemacht wurden:

•    Petroleum (Ignasy Lukasiewicz, Jan Seg; 1853)
•    Impfung gegen Fleckfiber (Rudolf Weigl; 1928)
•    Funktionalanalyse (Stefan Banach, 1922)