Die Legenden von Lwiw

Die Stadt mit Kaffee- und Schokoladenaroma, die Regenstadt, das Herz des Galizischen Landes, das kleine Paris, das ukrainische London, die kulturelle Hauptstadt Europas, die Löwenstadt – all das sind Namen und Beiwörter der echten galizischen Stadt Lwiw, die im malerischen Karpatenvorland liegt. Schon seit mehr als acht Jahrhunderten schafft die Geschichte diesen faszinierenden Ort in der Westukraine. Lwiw lockt mit seiner Einzigartigkeit, seinem lebendigen Stil und besonderer Stimmung einer jeden einzigen Straße an. Lwiw hat viele geheimnisvolle Gebäude, die sich ausgezeichnet ergänzen. Theater, historische Gebäude, Denkmäler, Museen, Kaffees, Paläste und Parks – all das stellt den materiellen unersetzlichen Wert, und der geistige Wert versteckt sich in jeder Kleinigkeit: Kaffeearoma, Gastfreundlichkeit der Einwohner, Baumgeflüster, Atem der Stadt und der lebendigen Geschichte, die jedes Gebäude umhüllt. Lwiw ist die Stadt der Töne. Hier bietet sich eine Gelegenheit sowie das Rauschen des Regens, das die alte lwiwer Pflasterung befliesst, zu hören, den Klang der alten Straßenbahn zu genießen, als auch das Schnurren der lwiwer Katzen im Frühling und den Klang der altertümlichen Rathausuhr zu hören. Hier wird das graue Alltagsleben mit den bunten Farben der lwiwer Musiktöne bemalt, an denen man nicht vorbeigehen darf, ohne anzuhalten und ihnen zuzuhören. Lemberg ist die Stadt der Legenden. Jedes Haus und jeder Hof haben hier ihre eigenen Legenden, die noch aus dem Mittelalter stammen. Verbringen Sie einen Tag in Lwiw und Sie werden auch Teil Ihrer eigenen Legende, die für immer in der Geschichte der lwiwer Steinhäuser bleibt. Und wir möchten Sie mit den sowohl traurigen als auch romantischen, aber interessanten und faszinierenden Legenden der Stadt vertraut machen.