Liebe auf den ersten Blick

In den lwiwer Liebesgeschichten gibt es natürlich eine über die Liebe auf den ersten Blick. Im 17. Jh. wohnte die Tochter von einem verarmten Kaufmann Jadwiga Łuszkowska im Steinhaus am Rynok Platz, 30. 1634 kam der polnische König Wladislaw IV. nach Lwiw. Als er über den Rynok Platz fuhr, sah er plötzlich eine Frau, die aus ihrem Fenster den König grüßte, und verliebte sich sofort.

Der König hat sie zu seinem Palast nach Warschau gebracht. Diese Liebe hat in den höchsten Kreisen gewisse Besorgtheit und Mißbilligung verursacht. Der Apostolische Delegat und der Erzbischof meinten, dass Jadwiga den König einfach verzaubert hat, und sie versuchten dieses Gefühl mit Weihwasser oder Asketismus zu heilen. Diese Maßnahmen haben aber nicht geholfen, und es wurde die Entscheidung getroffen den König zu verheiraten. 

Bald hat der polnische König die Prinzessin Cäcilia Renata von Österreich geheiratet, die sehr ernst und religiös war. Als sie einmal gefragt hat, was es für eine Frau sei, die immer lacht, wurde Jadwiga in einen anderen Palast umgesiedelt. Das hat aber auch nicht geholfen, der König hat sie ständig besucht. Dann wurde beschlossen, Jadwiga dem Adeligen, der einige Besitztümer in Litauen hatte, zur Frau zu geben. Dieser Ort war wunderschön für die Jagt geeignet, und da der König ein passionierter Jäger war, hat er diesen Ort sehr oft besucht und dort einige Monate verbracht. 

Als Wladislaw IV. verwitwet war, sollte er wieder heiraten. Aber er hat nie seine echte Liebe verlassen, so starb er 1648 auf den Armen von Jadwiga. Umgebend von allgemeinem Hass ist sie allein geblieben, ihr weiteres Schicksal ist unbekannt.