Kunst und Schöpfung

Von Pinsel bis Masoch

Beeindruckend ist die Vielfalt des künstlerischen Lwiw. Einerseits ist es eine Stadt der klassischen Kunst. Die Lwiwer Oper, die Philharmonie – Plätze, die den  Anforderungen wahrer Liebhaber der Klassik entsprechen. 
Das ist die Stadt eines der bedeutendsten Bildhauer Europas Johann Georg Pinsel, dessen Werke in der Hl. Georg-Kathedrale und im Pinsel-Museum zu sehen sind. Die Stadt von Solomia Kruschelnyzka, die in der Lwiwer Oper debütierte und später Primadonna der La Skala in Mailand war. 
Auf der anderen Seite ist es die Stadt außergewöhnlicher Ideen und Persönlichkeiten. So findet man in einer Straße ein bescheidenes Denkmal dem Schriftsteller Leopold von Sacher-Masoch. Der Mann, dessen Namen die Erscheinung „Masochismus“ erhielt, wurde in Lwiw geboren und seine Werke erschienen in Auflagen von tausenden Büchern. 
Einige Straßen weiter gelangen Sie in die Virmenska Straße, wo sich ein Zentrum der modernen Kunst befindet – die Galerie „Dzyga“, als auch viele andere Galerien und Antiquitätenläden.
Ihren Drang nach Kunst verwirklichen die Lwiwer überall – von hohen künstlerischen Salons bis zur ungewöhnlichen Gestaltung von Kaffeehäusern und Restaurants.