Geschichte und Architektur

Schönheit, die die Zeit bewältigte

Heute ist es eine der schönsten Städte Europas, deren zentraler Teil in die UNESCO - Welterbeliste aufgenommen wurde. Die Stadt bauten innerhalb von Jahrhunderten die besten Architekten Europas.
Doch es gab auch viel Dramatisches in der Geschichte der Stadt. Nur vor 60 Jahren, als Lwiw Teil der Sowjetunion wurde, hatten die Ideologen dieses Staates weitgehende Pläne – sie wollten die Stadtmitte dem Boden gleich machen und an dieser Stelle breite Prospekte einer typisch sowjetischen Stadt mit einem gigantischen Lenin-Denkmal auf dem Schloßberg errichten. Damals hat das Schicksal anders entschieden. Es ist unglaublich, aber ungeachtet von zwei Weltkriegen (während der letzten einhundert Jahre wechselten die Mächte in der Stadt siebenmal als Folge von Militäraktionen) haben uns fast alle architektonischen Denkmäler im Original erreicht.
Lwiw ist eine einzigartige Vereinigung der Kulturen von West und Ost. Wo kann man noch innerhalb eines zehnminütigen Spaziergangs wunderbare Muster der ukrainischen, polnischen, armenischen, jüdischen, deutschen, österreichischen und anderer Kulturen sehen?
Lwiw ist die versteckte Perle Europas, die die Welt für sich langsam entdeckt. Sogar erfahrene Wanderer sagen, dass Lwiw für sie eine der überraschendsten Entdeckungen sei.